„Tarnen und Täuschen“ im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Bad Wurzach – Im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried ist die Fotoausstellung „Tarnen und Täuschen“ von Naturfoto Hofmann zu sehen. In der Ausstellung zeigt die Fotografen-Familie Hofmann aus Kempten wie spannend und manchmal schier unglaublich die Tarnung und Täuschung in der Tierwelt sein kann.

Die meisten Tiere sind in der freien Natur ihren Fressfeinden ausgesetzt. Vögel, Säugetiere, Insekten und Reptilien besitzen deshalb die Fähigkeit, sich beinahe unsichtbar zu machen. Ohne sich zu bewegen, verschmelzen sie plötzlich mit der umliegenden Landschaft. Diese Anpassung erfolgt oft durch Musterung oder Tarnfarben. Auch Raubtiere tarnen sich, um von ihrer potenziellen Beute so spät wie möglich entdeckt zu werden. Beeindruckend ist auch die saisonale Tarnung wie beim Hermelin oder Schneehasen, deren Outfit sich im Winter weiß färbt. Die Fotoausstellung verspricht also viel Spaß beim Suchen, Entdecken und Staunen über die tierischen Kostümideen!

Die Ausstellung läuft bis zum 22. Januar 2023
Öffnungszeiten: Täglich 10-17 Uhr
Eintritt frei
Naturschutzzentrum Wurzacher Ried, Rosengarten 1, 88410 Bad Wurzach
www.wurzacher-ried.de


Beitragsbild: Raupe vom kleinen Nachtpfauenauge/© Naturfoto Hofmann