Memmingen im Dreißigjährigen Krieg

Historische Chroniken geben tiefe Einblicke in erstaunlich vielfältige Alltagssituationen in der Reichsstadt Memmingen, die in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges mehrfach belagert und jahrelang von Truppen unterschiedlichster Fraktionen und Konfessionen besetzt war.
Mehrere Jahre lang hat sich eine Arbeitsgruppe des Historischen Vereins mit der Übertragung von Chroniken sowie der Erforschung persönlicher Schicksale beschäftigt. Seit einigen Wochen liegen nun die Editionen und Ergebnisse in gedruckter Form vor:

Memmingen im Dreißigjährigen Krieg
Chroniken, Band 1: Sebastian Dochtermann
398 Seiten mit Abbildungen

Memmingen im Dreißigjährigen Krieg
Chroniken, Band 2: Jonas Kimpel, Micheas Fretscher, Christoph Schorer und Anonymus
236 Seiten mit Abbildungen

Memmingen im Dreißigjährigen Krieg
Leben – Stadt – Krieg. Memminger Streiflichter 1618–1648
236 Seiten mit zahlreichen Farb-Abbildungen

Die drei Bände erscheinen in der Reihe der Memminger Geschichtsblätter und sind zum Sonderpreis von 30 € in den Memminger Buchhandlungen sowie beim Historischen Verein (info@hv-memmingen.de, 08331/850143) erhältlich. Nähere Informationen zum Inhalt der Publikationen finden Sie auf der Vereins-Website www.hv-memmingen.de

Titelseite der Chronik Leben - Stadt - Krieg


(Pressemeldung des Historischen Vereins Memmingen e. V.)