13.–23. Juni, Memmingen
„Das Große Format – Zeitgenössische Kunst im Kreuzherrnsaal Memmingen“

Memmingen – Am Donnerstag, 13. Juni um 19 Uhr, eröffnet im Kreuzherrnsaal die Ausstellung „Das Große Format“. Zu sehen sind zwölf großformatige Arbeiten Kunstschaffender des Berufsverbandes Bildender Künstler Schwaben Süd, die in einem Bewerbungsverfahren durch eine Jury ausgewählt und in einer Ausstellung zusammengeführt worden sind. Zu sehen sind künstlerische Positionen von Malerei über Textilkunst, Collagen, Bodenobjekte bis hin zu raumgreifende Installationen sowie ein KlangraumOrnament. Der barocke Kreuzherrnsaal bietet nicht nur den nötigen Platz für großformatige Arbeiten, sondern auch eine außergewöhnliche Kulisse für eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Veranstaltet und umgesetzt wird das Ausstellungsprojekt seit 2015 im biennalen Rhythmus durch das Kulturamt Memmingen und den Berufsverband Bildender Künstler Schwaben Süd.

Dank der großzügigen Unterstützung der Sparkasse Schwaben Bodensee kann im Rahmen der Ausstellungseröffnung auch ein Kunstpreis im Wert von 1500 Euro verliehen werden.

Teilnehmende Künstler/-innen sind: Heidrun Bauer, Katya Dranove, Isolde Egger, ERWA.ONE, Alto Gmelch, Heike Hüttenkofer, Kilian Ben Höfer, Pit Kinzer, Karl Klos, Angela Lohr, Barbara Wolfart und Benedikt Zint.

Eröffnet wird der Abend durch Oberbürgermeister Jan Rothenbacher, Kulturamtsleiter Sebastian Huber sowie die Vorsitzende des BBK Schwaben Süd Lucie Sommer-Leix.

Eröffnung und Preisverleihung: Donnerstag, 13. Juni, 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 23. Juni
Kreuzherrnsaal, Hallhof 5, Memmingen
Öffnungszeiten: Di – So, 11-17 Uhr
Eintritt frei

 


Foto: Kulturamt Stadt Memmingen