Buxheimer Malkreis begeistert seit 23 Jahren

Buxheim – Der Buxheimer Malkreis wurde von Inge Heinl im Jahre 1998 gegründet. Er bestand damals aus 12 malbegeisterten Frauen. Grundtechniken des Malens wurden im Rahmen von Kursen innerhalb des Buxheimer Malkreises vermittelt und auch angewandt und zu Beginn vorwiegend in Aquarelltechnik gemalt. Zur ständigen Erweiterung des Mitgliederkreises wurden auch weiterhin laufend entsprechende neue Kurse durchgeführt.

Bereits im Juni 1999 konnte mit einer ersten Vernissage und Ausstellung aufgewartet werden. Die überraschend hohen Besucherzahlen gleich zu Beginn und das große Interesse an den Arbeiten nebst Verkauf führten zu immer größerer Begeisterung und Schaffenskraft. Bisher konnten alljährlich sehr eindrucksvolle Vernissagen und Ausstellungen in der Buxheimer Kartause realisiert und gestaltet, welche sich immer größerer Beliebtheit erfreuten. Einmal jährlich werden Fortbildungskurse bei professionellen Künstlern und Künstlerinnen angeboten und der Besuch von Kunstausstellungen organisiert. „Das gemeinsame Malen ist Generationen übergreifend und das Altersspektrum reicht von 30 bis zu 85 Jahren“, erläutert Inge Heinl, die auch darauf hinweist, dass die künstlerischen Arbeiten auch auf das Gestalten von Skulpturen in Beton und Powertex erweitert wurden. Monatlich gestaltet der Malkeises einen Themenabend, der vom jeweiligen Mitglied inhaltlich festgelegt wird.

 

Ausschnitt aus einem Gemälde mit dramatischen Wolken über einem Berg  Skulptur mit zwei Personen auf einem Sockel

 

Nach längerer Zwangspause trafen sich die kunstbegeisterten Malerinnen nun wieder im Juni 2021 zu einem ganztägigen internen Workshop, um dieses Mal Bilder mit Rost und Patina zu gestalten. Hier wurde eine Grundierung und anschließend durch Oxidationsmittel eine unterschiedliche Farbreaktion erreicht. Erst im vergangenen Monat stellte der Buxheimer Malkreis zum 23. Mal seine Werke in der Buxheimer Kartause aus. Bei den Bildern zeigte sich wieder eine starke Weiterentwicklung. Die Vielseitigkeit der Motive reichte von farbenfrohen Blumen über Tiermotive, abstrakte Arbeiten, Anleihen aus der Ägyptologie, vorwiegend ausgeführt in Acryltechnik bis zu fantasievollen Skulpturen in Powertex mit ausdruckstarken Attitüden.


Weitere Infos: www.malkreis-buxheim.de