All Generations need Bach!

Ein Restart-Projekt des Allgäuer Kantatenchors

Memmingen – Nach Jahren pandemiebedingter Einschränkungen gibt der Allgäuer Kantatenchor sein erstes öffentliches Konzert und geht dabei einen zukunftsweisenden Weg: In den Chor wurden ein Drittel neue Sänger/-innen unter 18 Jahren aufgenommen, die somit die Faszination und Aussagekraft der Chormusik von Johann Sebastian Bach im Zusammenwirken mit erfahrenen Sänger/-innen aus dem gesamten Allgäu erleben können.

Auf dem Programm stehen die Kantaten BWV 52 „Falsche Welt, dir trau ich nicht“ und BWV 140 „Wachet auf, ruft uns die Stimme“. Die Solistenpartien übernehmen Gunhild Alsvik (Sopran), Martin Kautzsch (Tenor) und Christian Feichtmair (Bass). Zwischen den Kantaten wird das Oboenkonzert in d-moll von Tomaso Albinoni erklingen, welches die renommierte Barockoboistin Tamar Inbar vortragen wird. Das Allgäuer Kantatenorchester begleitet das Konzert mit historischen Instrumenten. Die Leitung des Konzertes übernimmt Studiendirektor Jürgen Brennich, Fachleiter für Musik am Carl-von-Linde-Gymnasium in Kempten.


Sonntag, 25. September, 17 Uhr
Frauenkirche, Frauenkirchplatz 4, 87700 Memmingen

Karten: 18 € (für Schüler und Studenten: 9 €), erhältlich im Schuhhaus Cornelius, Kalchstraße 47, 87700 Memmingen, Tel. 08331 87059; Reservierungen für die Abendkasse per Mail: karten@allgaeuer-kantatenchor.de


Beitragsbild: © Tobias Eggensberger